Accord de coalition

NEI CHANCEN – ZESUMME PLANGEN – BESSER LIEWEN

Nach den Kommunalwahlen vom 9. Oktober 2011 haben sich CSV, déi gréng und DP dazu entschlossen, eine Koalition für die kommenden sechs Jahre zu bilden.

Diese Koalition bietet neue Chancen für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bettemburg. Eine Koalition verpflichtet zum Dialog. Der Schöffenrat ist überzeugt, dass Entscheidungen durch einen intensiven Meinungsaustausch transparenter und demokratischer zustande kommen. Die Koalition setzt dabei ausdrücklich auf eine konstruktive Mitarbeit aller Gemeinderäte.

Das Programm der CSV/déi gréng/DP-Mehrheit ergab sich nicht aus einer einfachen Addierung von drei Wahlprogrammen. Diese Schöffenratserklärung gründet auf einem gemeinsam erarbeiteten Abkommen, das sich aus dem Mut und dem Willen zur Veränderung ergab.

Die Koalition wird sicher nicht alles infrage stellen. Wo Dienste und Angebote sich bewährt haben, setzen wir auf Kontinuität. Unstrittige Projekte der letzten Mandatsperiode werden fortgesetzt und zu Ende geführt.

Die Koalition ist sich bewusst, dass die kommenden Jahre eine große Herausforderung darstellen. Das wirtschaftliche Umfeld ist unsicher. Es gilt den sozialen Zusammenhalt zu stärken und das Miteinander zu fördern.

Eine durchdachte Planung wird die Grundlage für ein nachhaltiges und besseres Leben in unserer Gemeinde schaffen.

Finden Sie hier die komplette Schöffenratserklärung für die Mandatsperiode 2012-2017.


Suite aux élections communales du 9 octobre 2011, le CSV, les Verts et le DP avaient décidé de former une coalition pour les six ans à venir.

Cette coalition offre de nouvelles chances à toutes les citoyennes et tous les citoyens de la commune de Bettembourg car une coalition engage au dialogue. Le collège échevinal est convaincu que les décisions prises suite à des échanges d’opinions intensifs sont plus transparentes et plus démocratiques.

Ainsi, la coalition permet d’obtenir de manière explicite une coopération constructive entre tous les membres du Conseil communal. Le programme de la majorité n’a pas été constitué tout simplement en regroupant les trois programmes électoraux. La Déclaration du Collège échevinal est basée sur un traité élaboré en commun faisant ressortir du courage et une volonté de changement.

La coalition n’a évidemment pas tout remis en cause et que la continuité serait de mise pour les services et les offres qui ont fait leur preuve.

Trouvez ici le résumé de la déclaration du bourgmestre lors de la séance communal du 25 novembre 2011.

Documents